Computer und ich

Phoenix Mitte der 70er hatte ich meinen ersten Kontakt mit einer Arcadeversion von Pong in einem Hotel.
Etwa 1978 kaufte ich mir dann mein erstes Telespiel. Ein Unimex Mark IX Videospiel. Anfang der 80er warf ich etliche Markstücke in einen Arcadeautomaten mit dem Spiel Phoenix. Etwa 1982 wollte ich erstmals einen Computer, einen Sinclair ZX81. Das Geld reichte aber nicht. So sammelte ich meine ersten Computer Erfahrungen auf diversen Commodore C64 von Freunden und Verwandten. Ab etwa 1986 gab es den ersten Kontakt mit einem IBM-PC. Doch dann gab es die Entdeckung. Der ATARI ST. Es dauerte dann noch bis Anfang 1989, ATARI 520STM für 800.-DM inklusive externer Floppy SF314 wurde ein ATARI 520STM mein erster Computer. Auf diesen wurden die ersten Basic-Programme erstellt und vor allem Adventures gespielt. Es kam 1991 noch ein monochromer Monitor (SM124) hinzu. Das Arbeiten wurde durch das gute Bild dieses Monitors erst richtig angenehm. Erst 1993 wurde mir der Arbeitspeicher etwas zu gering. Also gab es die ersten Eingriffe in den Rechner. Der Speicher wurde auf 1 MB RAM aufgerüstet und ein neues Betriebssystem wurde durch die TOS2.06 Card ermöglicht. Endlich waren auch Festplatten für mich bezahlbar. Eine externe 270MB SCSI-Festplatte (Quantum 270LS) konnte durch einen SCSI-Adapter angeschlossen werden. Eigentlich war alles perfekt, aber überall waren schon die IBM-PC und Windows auf dem Vormarsch.
Deshalb...
Ein Jahr später (1994) der erste Windows-PC. Ein 486er mit 25 MHz, 4MB RAM und 250MB Festplatte. Aber was für eine Entäuschung. Langsam und Win 3.11 eine Katastrophe im Vergleich zu einem ATARI mit Ease-Desktop.
So blieb der ATARI mein Hauptarbeitsgerät. Trotzdem weitere Investitionen in den PC. Noch glaubte ich, daß man aus einem Wintel PC einen brauchbaren Rechner machen kann. Ein neues Mainboard (gebraucht) mit einem 486DX33 Prozessor (gebraucht) reichte nur für ein halbes Jahr. Dann wieder ein gebrauchtes Mainboard mit 486DX2 66MHz und SCSI-Controller. Erst mit 8 dann 16MB RAM und einer schnelleren Festplatte und Win95. Erstmals ließ es sich damit arbeiten, aber das Wahre war das immer noch nicht.
Die Alltagsarbeit erledigte ich weiter mit dem ATARI ST. Aber auch er wurde erweitert. Mit 4 MB, dann 12 MB RAM und einer Grafikkarte (Pantheradapter mit TsengLaps ET4000 1MB) sowie mit NVDI und MagiC blühte er noch einmal richtig auf.MagiCPC Ein gebrauchter Mega ST mit 4MB, verbunden in einem MidiCom-Netzwerk, rundete noch meine Ausstattung ab.
1998 war wieder ein neuer PC fällig. Ein Pentium II mit 266MHz und 32MB. Das war die richtige Basis um darauf MagiC PC (Atari-TOS kompatibles Multitasking-Betriebsystem) zu installieren. Somit läuft darauf die überschaubare ATARI Software mit der ich schneller und zielgerichteter arbeiten kann als mit jedem vergleichbaren Windows-Programm. Der Zugang zu zeitgemäßer Hardware, hat den Schritt nötig gemacht. Aber die (ATARI-GEM-MagiC) Software lebt. Zwischenzeitlich mit 192MB und einem 19 Zoll Monitor ausgestattet. 2001 wieder ein neuer PC. Mit einem Athlon 1000MHz Prozessor mit 256 MB RAM und einem 17" LCD-Monitor. Man kann sich vorstellen mit welcher Geschwindigkeit Software läuft die auch mit einem ATARI mit 8MHz und 4MB zufrieden ist. Auf dem Bild (rechts) sieht man MagiC PC mit Papyrus Office (Textverarbeitung/Datenbank). Aber hin und wieder gibt es doch Programme für die man den PC braucht und ein Windows das Speicher und Rechenleistung verschwendet. Neben diesen Rechner setzte ich hauptsächlich einen ATARI TT030 sowie einen Falcon030 mit Cubase Audio ein. Seit Mai 2004 ist der Falcon mit dem Falcon Booster CT60 ausgestattet. Damit ist der ATARI Falcon wieder zum wichtigsten Rechner in meinem Computerzoo geworden. Durch einen Daynaport SCSI/Link Ethernetadapter und seit Juni 2007 durch einen ROM-Port Ethernec-Adapter ist der ATARI Falcon 060 mit dem Netzwerk verbunden und dank DSL-Verbindung und dem Browser Highwire auch im Web unterwegs. Gelegentlich benutze ich auch ein Apple Powerbook, natürlich mit MagiCMac und einen Palm105. Zur Unterhaltung einen ATARI Jaguar und die ATARI Lynx.

Liste der vorhandenen Rechner (Stand 2007):
HerstellerProzessorTaktRAMGrafikBetriebssystemArbeitssystem
TARGA Traveller XTRPentium 4M1.8GHz256MBS3 32MB Windows XPWindows 
NonameAthlon1,33GHz512MBNVIDIA Geforce FX5200 128MBWindows XP MagiC PC
Apple Powerbook 1400csPPC603166MHz48MB MacOS 8.6 MagiC Mac
Apple Powerbook 190csMC6804033MHz8MB MacOS 7.5.2 MacOS 
Palm M105MC6832816MHz8MB16 GraustufenPalmOS 3.5 PalmOS 
Falcon CT60MC6806095MHz526MB TOS 4.04 TOS 
Falcon CT60MC6806066MHz270MB TOS 4.04 TOS 
Medusa HadesMC6806060MHz512MBATI Rage 4MB TOS 3.06MagiC Hades
ATARI TTMC6803032MHz36MBMatrix TC1208 2MB TOS 3.06 MagiC
ATARI TTMC6803032MHz36MBTKR CrazyDots 1MB TOS 3.06 TOS 
ATARI FalconMC6803016MHz14MB Screenblaster II TOS 4.04 TOS 
ATARI FalconMC6803016MHz4MB  TOS 4.01 TOS 
ATARI STBOOKMC680008MHz1MB TOS 2.06 TOS 
ATARI STACY 4MC680008MHz4MB TOS 1.04 TOS 
ATARI Mega STMC680008MHz4MB TsengLaps ET4000/W32 1MBTOS 2.06 TOS 
ATARI 1040STFMC68000 8MHz1MB TOS 1.04 TOS 
ATARI 520STMC68000 8MHz4MB TOS 2.06 TOS 
Liste der ehemaligen Rechner (Stand 2007):
HerstellerProzessorTaktRAMGrafikBetriebssystemArbeitssystem
IBM ThinkPad 760XLPentium166MHz64MBTrident 1MBLinux Linux 
NonamePentium II266MHz64MBGuillemot Phoenix Voodoo Banshee 16MBWindows 95 Windows 
ATARI TTMC6803032MHz8MB TOS 3.06 TOS